Chorlive online
Termine

Für heute sind
leider keine Veranstaltungen gemeldet.

Partner
LVM Versicherung

Tonen 2000

Musikparade

acappella

Anzeigen
Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online


Konzerte & mehr Fortbildungen Allgemeines
   RSS


90 Jahre Mesumer Männerchor

Veröffentlicht am: 28. Juni 2017

28-06-_2017_19-55-25Mit 90 Jahren gehört der MMC bereits zu den älteren Männerchören im Sängerkreis Nordwestfalen und hat in seiner langen Geschichte bereits viel erlebt, weiß der 1. Vorsitzende Bernhard Hülskötter. Bereits 1919 habe es erste Wünsche und Vorstellungen in Mesum gegeben, einen Gesangverein zu gründen. Aber es musste dann noch geraume Zeit vergehen, ehe 1927 der „Mesumer Männergesangverein“ ins Leben gerufen wurde, dem sich sofort 12 Sänger anschlossen und in dem die Mitgliederzahl sehr schnell auf 19 wuchs. Daraus entwickelte sich alsbald eine rege und anerkannte, weil erfolgreiche Chorgemeinschaft, die sich 1969 in „Mesumer Männerchor“ umbenannte.

Die Chorgeschichte kennt in den neun Jahrzehnten viele Höhepunkte und Erfolge. Das zeigt sich gleich von Anfang an in einer langen Reihe von großartigen Konzerten, nachhaltig im gelungenen Wiederaufbau 1947 nach dem Krieg, bei zahlreichen Freundschaftssingen, in fröhlichen Jubiläumsfesten und in zahlreichen Chorkontakten über die Region hinaus. Hier wäre insbesondere die langjähre Freundschaft mit dem Chor „Ealing Choral-Society“ aus London zu nennen. Unvergessen sind Gemeinschaftskonzerte und Auftritte wie bei „Mesum macht Musik“ und 1966 im WDR, in denen der MMC sein weitgefächertes Repertoire unter Beweis stellte.

In seiner langen Geschichte gelang es der Sängergemeinschaft immer, ein junger und starker Chor zu bleiben, was nicht jedem Männerchor in der Region dauerhaft gleich gut gelang. Immer wieder konnte der MMC augenfällig und vor allem hörbar sein überragendes Können und seine hohe Leistungsbereitschaft präsentieren und sein Publikum überzeugen. Dafür gibt es zum 90-Jährigen eindrucksvolle und nachhaltige Belege, von denen einer besonders ins Auge fällt: 2008 errang der MMC erstmals den Titel eines „Meisterchores“, den er fünf Jahre später erfolgreich bestätigte und wozu er sich zurzeit in der Vorbereitung auf die Titelverteidigung in 2018 befindet.

Weit oben in die Erfolgsbilanz stehen auch herausgehobene Großkonzerte, zu denen sich der MMC in allerjüngster Zeit einen eher ungewöhnlichen Ort auswählte: Er bot außerordentliche Musikereignisse in der Eisengießerei Reckers an und schuf damit einzigartige und vielbeachtete Meetings von Kunst und Musik im wirkungsvollen Kontrast zu Werkhalle und Fabrikalltag, was jedes Mal großes Publikum anzog und begeisterte. 2015 fand bereits das dritte Gießerei-Konzert statt. Schon jetzt laufen die Vorarbeiten für die Fortsetzung dieser außergewöhnlichen Konzertreihe in 2019 mit dem Themenschwerpunkt „Oper und Operette“.

Vor allem in seiner jüngeren Geschichte bewies der Chor immer wieder Mut und Können bei musikalischen Großereignissen, wozu er sich 2014 nicht scheute, bekannte Chöre wie die Original-Don-Kosaken als Partner einzuladen. 1978 nahmen an seinem völkerverbindenden Chorfestival in der Mesumer Sporthalle gar elf Chöre aus London, Wien, Kopenhagen, Oslo, Helsinki und Rheine teil, die internationale Chorliteratur aufführten.

„MMC steht für 90 Jahre exzellentes Singen und Synonym für Geselligkeit“
Die befreundeten Chöre zur 90-Jahr-Feier des Mesumer Männerchores auf dem idyllischen Festgelände an der Ems kamen aus der weiten Region von Epe, Gronau und Steinfurt im Westen und Saerbeck im Osten, aus Rheine und Emsdetten, die Bernhard Hülskötter als MMC-Vorsitzender neben vielen Gäste, Familien, Freunden und Förderern begrüßen konnte. Die Stimme eines Sängers sei ein Geschenk, so Hülskötter.

Die 16 Gastchöre trugen dann in bunter Folge auf ihre Weise Glückwünsche und Grüße in unterschiedlichster musikalischer Form vor. Das Programm wurde zu einem farbenprächtigen Freundschaftssingen mit einem unterhaltsamen Querschnitt durch alle Genres des Chorgesanges: Hörbar und kraftvoll eröffnet vom Jubilar MMC, amüsant und kurzweilig, zuweilen zum träumenden Zuhören animierend, bezaubernd zwischen allen Höhen von Forte bis Piano, von Klassik bis Moderne durch alle Jahrhunderte der Chorliteratur jonglierend, locker und entspannt von allen Akteuren präsentiert. Den Gastreigen eröffnete der Steinfurter Kammerchor „Quodlibet“ unter der Leitung von Heide Bertram mit wunderschönen Melodien und Volksweisen auf Schwedisch. Als Kontrapunkt erschien danach der Chor „CrossOver“ aus Gronau mit Schlagern wie „Aber bitte mit Sahne“ und Hits wie „An Tagen wie diesen“. Dann hieß es „Thank you for the Music“ und passend dazu als Präsent ein schön verpacktes „Notfallpäckchen für Sänger“. Eine ebenfalls witzige Geschenkidee hatte der Chor „SoAlBaTe“, der eine musikalische „Frischzellenkur“ präsentierte und eine „Durchhalteprämie“ mitgebracht hatte, um sicherzustellen, „dass der MMC auch sein 100-Jähriges noch feiern kann“.

Gegen 18 Uhr setzte der MMC den Schlusspunkt unter den langen konzertanten Reigen und wählte dafür ehe leisere, besinnliche Töne, mit denen er sich bei seinen vielen Gästen für Kommen und Mitfeiern bedankte. Einem russischen Volkslied ließ er die Weise „Frieden“ von Gotthilf Fischer folgen. Jene möge sich in Köpfen und Herzen aller tief einbrennen, wünschte ein sichtlich glücklicher und zufriedener Vorsitzender Bernhard Hülskötter am Ende eines beeindruckenden Jubelfestes.

Außerdem serviert der MMC allen Besuchern und Gäste Kaffee und Kuchen und sorgt für weitere Stärkungen an Imbiss- und Getränkeständen.

Kategorie: Chorlive.
[ nach oben ]



Chorlive online