- Chorlive online
Chorlive online
Termine

Für heute sind
leider keine Veranstaltungen gemeldet.

Partner
LVM Versicherung

Tonen 2000

Musikparade

acappella

Anzeigen
Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online


Konzerte & mehr Fortbildungen Allgemeines
   RSS


Ein zartes Piano mu man hten wie einen Schatz

Verffentlicht am: 23. November 2014

Die versierte Chorleiterin Angela Billerbeck-Ries beherzigt wie es auf vorbildliche Weise im Brler Landgasthofes zu hren war. Diese Stimmkultur hat dem Frauenchor La bella musica Brl die Titel Konzertchor und Leistungschor des ChorVerbandes NRW eingebracht, wozu sich die motivierten Sngerinnen einer Fachjury gestellt haben. Der engagierte Frauenchor feiert unter den Vorsitzenden Marlis Knippling in diesem Jahr seinen stolzen 60. Geburtstag, whrend die Chorleiterin im kommenden Jahr bereits seit 25 Jahren die musikalischen Geschicke mit viele Erfolg leitet. Man hat sich in Brl wohl bewut den Namen La bella musica gegeben und dies wohl gleich im doppelten Sinne. Man will nicht nur schne und ausgesuchte Chorstcke prsentieren, sondern diese auch mit stimmlicher Sorgfalt und lebendiger Atemfhrung interpretieren. Dazu war beispielsweise die vertraute Volksweise Es ist ein Ros entsprungen im Satz von Michael Praetorius (1571-1621) bestens angetan! Die Chorleiterin, die nicht mit Lob geizte (das brauchte sie auch nicht!), mahnte immer wieder die rechte Lippen- und Tonspannung sowie die bewute Stimm- und Atemsttze an und forderte den konzentrierten Umgang mit der Stimme, wobei die richtigen Tne immer von oben zu denken und zu singen sind. Das garantiert stets eine saubere Intonation und die ntige Stimmsicherheit, an der es aber den Sngerinnen nicht mangelte.
Als wichtiges Gestaltungsmittel gehrt das rollende Zungenspitzen-R, eine lebendige Stimmfrbung und die richtige Artikulation. Die Chordirigentin lie da nicht mit sich spaen und feilte unnachgiebig an diesen Stimmparametern, obwohl sie nie ein herzliches Lachen unterdrckte. Wie berhaupt die knstlerische Zusammenarbeit mit ihren aufgeweckten Sngerinnen nicht zu bersehen und zu berhren ist. Das franzsische Weihnachtslied Engel haben Himmelslieder im Satz des unterfrnkischen Chorkomponisten Karl Haus (1928) wollte Angela Billerbeck-Ries mehr legato und zierlicher gesungen und die von Otto Groll (1935) pointiert vertonte amerikanische Volksweise Jingle bells (mit einer wunderschnen Solopartie mehrerer Sopranstimmen als Auftakt) noch beweglicher und geschmeidiger intoniert haben. Diese Partitur braucht in der Tat Chorstimmen, die hellwach sind und mitdenken wie die verschmitzte Dirigentin kommentierte. Dem aus dem Mnsterland stammenden Chorkomponisten ist mit dem Arrangement wirklich ein reizender Wurf gelungen! Die beiden instruktiven Chorstunden vergingen wie im Flug, nachdem sich die Sngerinnen gezielt und konzentriert eingesungen und dabei Stimme und Krper gleichermaen in das ntige Aufwrmtraining (das die Chorstimmen temperieren sollte) einbezogen wurde. Die gelungene Chorprobe endete mit einem reizvollen Ausklang, bei dem ein Vokalsextett den berhrenden Liedsatz Selige Weihnachtszeit nach der Musik und dem Text von Robert Pappert (1930-2010) zum Klingen brachte.
Walter Dohr

Kategorie: Chorlive.
[ nach oben ]



Chorlive online