- Chorlive online
Chorlive online
Termine

10:00 Uhr





Partner
LVM Versicherung

Tonen 2000

Musikparade

acappella

Anzeigen
Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online


Konzerte & mehr Fortbildungen Allgemeines
   RSS


Deutliche Diktion frdert die Intonation

Verffentlicht am: 3. November 2014

An Allerseelen feierte die evangelische Kirchengemeinde mit der Chorgemeinschaft Germania Siegburg in der Erlserkirche in Siegburg-Brckberg (die ber eine respektable Akustik verfgt) den jhrlichen Gedenkgottesdienst fr die verstorbenen Mitglieder des renommierten Mnnerchores und der Kirchengemeinde. Zu deren Gedchtnis zndeten Chorvorsitzende Rainer Kliesch und Pfarrer Christian Mertens an der Osterkerze Kerzenlichter an und platzierten sie auf dem Taufbecken. Aus Termingrnden hatte man die bewegende Gedchtnismesse in diesem Jahr nicht am Ewigkeitssonntag gefeiert. Der gerhrte Pfarrer sowie Germania-Prsident und Siegburgs Brgermeister Franz Huhn freuten sich mit der Gemeinde ber die berzeugenden Auftritte der von Musikdirektor Stefan Wurm sicher gefhrte Chorgemeinschaft und des Chorsolisten Klaus Ldke, der sich in prchtiger stimmlicher Verfassung prsentierte. Schon beim schlichten Satz Wohin soll ich mich wenden aus Schuberts Deutscher Messe, der brigens wie alle Chorstze auswendig intoniert wurde, war zu hren, dass man sich vom Dirigenten inspirieren lie.
Dieser hatte beim obligaten Einsingen seinen Sngern geraten, durch eine deutliche Diktion die Intonation zu frdern. Das wird nicht immer in den Chren beherzigt; ebenso wie die richtigen Tempi, das stimmbewusste Herausarbeiten von klanglichen Nuancen, Kontrasten und Steigerungen und letztlich einer ausdrucksbetonten Stimmfrbung. Doch das hat die Chorgemeinschaft unter dem engagierten Chorleiter lngst verinnerlicht und so gerieten der eindringliche altrussischen Kirchengesanges Amin (bearbeitet von Quirin Rische), das zarte Panis angelicus (arrangiert von Otto Groll) und Frieden (Gotthilf Fischer) zur Bereicherung des Gedenkgottesdienstes. Fr den Pfarrer war es gleichzeitig die Dank- und Abschiedsmesse, der die Kirchengemeinde verlt und zuknftig am Berufskolleg in Troisdorf-Sieglar am Katheder steht. In seiner Predigt verknpfte er die christliche Auffassung und den Glauben an Gott mit den gesellschaftlichen Problemen der Inklusion und des weltweiten Flchtlingsdramas. Da sollte Gott wohl noch mehr mitten unter uns sein!
Stefan Wurm dirigierte und begleitete das ursprnglich von Csar Franck vertonte Panis angelicus vom Klavier aus, an dem er auch dem wunderschnen Vater unser von Carl August Krebs (1804-80) die rechten Tne beigab. Solist Klaus Ldke zeigte sich stimmlich ganz vortrefflich disponiert und bescherte den Glubigen in der Erlserkirche einen sicherlich unvergelichen Augenblick. Den gab es ebenso fr den scheidenden Pfarrer, der den sympathischen Bassbariton whrend des anhaltenden Beifalls fr alle musikalischen Akteure den prsenten Liedinterpreten spontan umarmte. Er war recht ergriffen von den Vortrgen der Chorgemeinschaft und Klaus Ldke, die zuvor die schottische Weise Habt Dank, ihr Freunde in einer deutschen Chorfassung von Otto Groll angestimmt hatten.
Walter Dohr

Kategorie: Chorlive.
[ nach oben ]



Chorlive online