- Chorfahrt mit Glanzpunkten | Chorlive online
Chorlive online
Termine

10:00 Uhr





Partner
LVM Versicherung

Tonen 2000

Musikparade

acappella

Anzeigen
Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online


Konzerte & mehr Fortbildungen Allgemeines
   RSS


Chorfahrt mit Glanzpunkten

Verffentlicht am: 20. Oktober 2011

gemischter chor letelnGemischter Chor Leteln weilt drei Tage in Berlin

Auf groe Resonanz stie die diesjhrige Chorfahrt des Gemischten Chores Leteln, die die etwa 50 mitreisenden Sngerinnen und Snger krzlich in die Bundeshauptstadt unternahmen.

Nach der Ankunft in Berlin wurden die Chormitglieder am Paul-Lbe-Haus zu einem Imbiss in Empfang genommen, um danach auf der Besuchertribne im Plenarsaal Platz zu nehmen. Hier erfuhren sie in einem 45mintigen Vortrag interessante und informative Dinge ber die Bundesregierung und deren Arbeitsalltag. Die freie Zeit danach nutzte die Reisegruppe zum Besuch des Brandenburger Tores und einen Spaziergang auf der Strae Unter den Linden. Nach der Ankunft in einem First-Class-Hotel in Kpenick traf man sich zum gemeinsamen Abendessen, um diesen ersten Tag gemtlich ausklingen zu lassen.

Am Sonnabend stand zunchst eine dreistndige Stadtrundfahrt mit einem kompetenten Stadtfhrer auf dem Programm, der die Gruppe zu allen wichtigen und interessanten Punkten der Stadt leitete und viel Hintergrundinformationen auch zum Mauerbau und spteren Mauerfall vermittelte. Nicht fehlen durfte die Gedenksttte fr die Opfer des Holocaust, die bei den Besuchern sprachlose Nachdenklichkeit bewirkte.

Die Rundfahrt endete am imposanten Berliner Dom. Die Letelner Sngerinnen und Snger wurden dort bereits erwartet, um die Mittagsandacht musikalisch mitzugestalten. Nachdem der letzte Ton von einigen sakralen Chorwerken verklungen war, wurde der Chor mit viel Beifall belohnt, hatte er doch unter der Regie seines Chorleiters Manfred Neumann stimmgewaltig einige Kostproben seines Repertoires eindrucksvoll interpretiert. Einen besonderen Anklang fand das russische Vater unser von Dimitry Bortniansky.

Nachdem der Chor am Nachmittag einer Einladung in einer Seniorentagessttte von Mindens Partnerstadt Wilmersdorf nachgekommen war, genossen die Teilnehmer bei einem anschlieenden Bummel am Alexanderplatz und im Nicolai-Viertel nicht nur die Berliner Luft, sondern auch den sehr sonnigen Herbstnachmittag. Der Tag wurde abgerundet durch eine abendliche Dampferfahrt auf der Spree. Auf dem Schiff gab es noch eine berraschung. Ebenfalls an Bord war der Chor Ccilia Groenseebach (bei Erlangen), und so wurde am Ende der Tour gemeinsam gesungen die brigen Fahrtteilnehmer sparten nicht mit Beifall.

Der Sonntag stand im Zeichen des Auftrittes whrend des Gottesdienstes in der Schlosskirche zu Kpenick. Beeindruckt von der Schnheit dieses Kleinods waren sich die Sngerinnen und Snger ihrer Aufgabe wohl bewusst und begleiteten die Liturgie mit einigen Chorbeitrgen. Am Ende des Gottesdienstes intonierte der Chor The Lord bless you and keep you von John Rutter.

Die Gemeindemitglieder wrdigten die Beitrge, auch mit sehr anerkennenden Aussagen beim anschlieenden Gemeinde-Kaffee.
Mittags hie es dann Abschied nehmen von Berlin man fuhr Richtung Heimat, jedoch nicht ohne einen Halt in Potsdam einzulegen.
Bei strahlendem Sonnenschein genoss die Mindener Gruppe den Aufenthalt im Garten von Sanssouci, im Hollnder-Viertel und durchschritt noch einmal das kleine Brandenburger Tor.

Bei der Ankunft am spten Abend in Minden waren sich dann alle Reiseteilnehmer einig: Berlin ist nicht nur eine Reise wert!

Kategorie: Chorlive.
[ nach oben ]



Chorlive online