Chorlive online
Termine

Für heute sind
leider keine Veranstaltungen gemeldet.

Partner
LVM Versicherung

Tonen 2000

Musikparade

acappella

Anzeigen
Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online Chorlive online


Konzerte & mehr Fortbildungen Allgemeines
   RSS


Kölner Chorleiter-Legende Oswald Gilles wird 85

Veröffentlicht am: 16. September 2011

Oswald Gilles 2011Über 50 Jahre seines Lebens hat er Chöre dirigiert, nun feiert er einen runden Geburtstag: Oswald Gilles aus Köln wird am 19.September 85 Jahre alt.
Als Kind einer musikalischen Familie aus dem Kölner Stadteil Ostheim, erlebte Oswald Gilles den Vater als engagierten Chorsänger des örtlichen Quartettvereins.

Das motivierte ihn dazu, 1942 nach seinem Stimmbruch als Sänger dem Ostheimer Kirchenchor beizutreten. Da viele Kirchenmusiker zu dieser Zeit eingezogen waren, fragte man den talentierten jungen Mann. ob er bei der Christmette des gleichen Jahres als Dirigent einspringen könne. Die Leidenschaft für die Chorleitung war damit geweckt und als Oswald Gilles aus der Kriegsgefangenschaft zurück kam, strebte er eine entsprechende Ausbildung an, die er auf der Kölner Musikhochschule dann auch erhielt. Schon während seines Studiums leitete er mehrere Gesangsgruppen, zu denen auch der Chor der Eisenbahndirektion Köln gehörte. Mit ihm trat er 1955 im Rahmen eines Wohltätigkeitskonzert in der Royal Albert Hall auf.

Oswald Gilles selbst war auch ein begeisterter Sänger, weshalb er sich 1949 im Alter von 23 Jahren dem traditionsreichen Kölner-Männergesangsverein anschloss. Dort avancierte der junge Mann mit dem Faible für die kölnische Mundart im Jahr 1955 zum musikalischen Leiter des Divertissementchens, dem jährlich zu Karneval aufgeführten Singspiel der Bühnenspielgemeinschaft „Cäcilia Wolkenburg“. Diese Tätigkeit blieb nicht unbeachtet und so machte man das Eigengewächs 1958 auch zum Dirigenten des Kölner Männer-Gesangsvereins. Mit diesem Chor erlebte er im Wiener Musikvereinssaal einen der Höhepunkte seiner Laufbahn.

Es folgten viele weitere Jahre als Leiter großer Chöre, wie dem von Bayer Dormagen oder Dynamit Nobel mit Konzertreisen in alle Welt. Einmal führte sein Weg sogar nach Nordkorea.
Seine letzte Station war der Deutz-Chor, wo er den Taktstock im Jahr 2000 an seinen Nachfolger Heinz Walter Florin übergab.

Was die Musik angeht, befindet sich Oswald Gilles mit 85 Jahren noch immer nicht im Ruhestand. Zwar liegt sein Altersitz nunmehr vor den Toren Kölns bei Rösrath. Aber er sitzt weiterhin in seinem Arbeitszimmer am Klavier, um für Freunde und Kollegen Chorsätze zu erstellen. Gerne auch in kölnischer Mundart.

Kategorie: Chorlive.
[ nach oben ]



Chorlive online